Gespräch: Von der Bude zum Palast – Sozialgeschichte des Kinos

Historisches Museum Baden

, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Das Kino ist bei Weitem nicht nur Ort, wo Filme geschaut werden. Es wird gegessen, geschmust und manchmal gar geklatscht. Wie war das früher? Entwicklungsgeschichte des Kino Raums von der "Bude" zum "Palast" spiegelt die Veränderung der gesellschaftlichen Akzeptanz und der sozialen Praxis. Anfangs eine gefeierte Weltsensation wurde der Kinobesuch zu einer verrufenen Freizeitaktivität. Erst seit dem Aufkommen der Kinopalästen geniesst das Kino eine breite Akzeptanz. Ausgehend von der Badener Kinogeschichte beschäftigen sich die Gesprächsteilnehmenden mit der Frage, inwiefern soziale und gesellschaftliche Aspekte den Kinoraum veränderten und welche Auswirkungen dies auf die Sozialgeschichte des Kino haben. Mit Esther Schneider (Leiterin der SRF Literaturredatktion) als Moderatorin konnte eine Expertin der Badener Kinogeschichte gewonnen werden. Sie spricht mit Peter Sterk (Seniorchef CINE STERK AG) Kinobetreiber in der fünften Generation, Walter Ruggle (Programmleiter Kino Orient) und Adrian Gerber (Filmhistoriker) über die Veränderungen in der Kinolandschaft seit den Anfängen bis heute nd wagt einen Blick in die Zukunft.

Anschliessend Apéro
Museumseintritt

Vorverkauf/Preise

Museumseintritt

Map

Fahrplan

Partner

Tel: 056 222 75 74
hist.museumNULL@baden.ch
Wettingerstrasse 2
5401 Baden