Häuptling Abendwind

Kurtheater

, 19:30 Uhr

Die Burleske Häuptling Abendwind war Johann Nestroys letztes Werk für die Bühne, das komisch-groteske Singspiel ist somit auch sein Testament. Nestroy hat es nach der Revolution von 1848 geschrieben. Um der kaiserlichen Zensur zu entgehen, spielt das Spektakel in der Karibik die Kaiser und Könige sind dort menschenfressende Häuptlinge. Die Musik zu diesem selten gespielten Bühnenbonbon stammt aus der Feder des Operettenkönigs Jacques Offenbach.
Die Geschichte ist so absurd wie simpel: Die Häuptlingswitwe Abendwind vom Kannibalen-Stamm der Gross-Lulu möchte ein Festmahl für ihre Freundin Biberhuhn ausrichten. Die Vorratskammern sind leer, da kommt der junge Schiffbrüchige Arthur, der im fernen Europa Coiffeur gelernt hat, gerade richtig. Dass sich die Häuptlingstochter Atala bereits in den hübschen Kerl verguckt hat, interessiert da nicht, er landet unumwunden in den Händen des Küchenchefs Kannibalismus hat hier noch Tradition.

Ähnlich wie bei Mozarts Schauspieldirektor vor zwei Jahren spannen bei diesem schrägen Werk das Zürcher Opernhaus und das Theater Kanton Zürich wieder zusammen. Die Musiker, Sänger und die musikalische Leitung kommen von der Oper, das Theater Kanton Zürich steuert die Schauspieler und das Regie-Team bei.

Vorverkauf/Preise

CHF 59.00 / 55.00 / 46.00 / 33.00

Map

Fahrplan

Partner

Tel: + 41 (0) 56 210 98 70
Tel: + 41 (0) 56 210 98 72
Parkstrasse 20
5400 Baden