Dinge, die man leicht vergisst

Stoffwechsel

Ein auf dem Flohmarkt gefundenes Notizbuch aus dem Jahr 1942 dient Xavier Bobés als Ausgangspunkt für eine Reise in die Geschichte Spaniens während der Franco-Zeit. Auf der ersten Seite steht: Dinge, die man leicht vergisst. Nur fünf Personen sitzen um einen runden Tisch bei diesem poetischen Objekttheater, das zunehmend unter die Haut geht. Spielerisch lenkt Bobés mit Objekten den Blick seiner Gäste auf die Vergangenheit. Von dort lenkt er ihn zurück in die Gegenwart oder lässt ihn in die Zukunft schweifen. War alles schon einmal da? Muss es deshalb wiederkommen? Welche Lehren bietet uns die Vergangenheit? Dieses Projekt war einer der grossen Publikumserfolge beim Londoner International Mime Festival 2016.

Von und mit: Xavier Bobés / Kostüme: Antonio Rodrguez / Sprache: wenig deutscher und englischer Text / Eine Kooperation des Kurtheaters Baden mit dem Figura Theaterfestival.

alle Daten
16. Juni 2019, 16:00
16. Juni 2019, 19:00
16. Juni 2019, 22:00
Zielgruppe
Ab 14 Jahre

Map

Fahrplan

Partner

Nachtwelle

Tel: + 41 (0) 56 210 98 70
Tel: + 41 (0) 56 210 98 72
Postfach
5401 Baden