Spektrum|Akzente 2019 – Romantisch

Sebastianskapelle Baden

, 19:30 Uhr bis 20:45 Uhr

Im Zentrum des ersten Programms der Reihe „Spektrum|Akzente 2019“ steht die kulturgeschichtliche Epoche der Romantik. Das frühromantische, noch an die Klassik mahnende Trio für Flöte, Cello und Klavier von Carl Maria von Weber entstand in den Jahren 1818/19. Carl Maria von Weber verwendete als Ausgangspunkt für sein viersätziges Trio, ein bereits 1813 von ihm komponiertes Adagio mit dem Titel Schäfers-Klage, welches von einem gleichnamigen Gedicht Goethes inspiriert und dem Schäferinstrument Flöte auf den Leib geschrieben war. Diesem frühromantischen Flötentrio steht ein Werk der Hochromantik gegenüber: das Klarinettentrio von Johannes Brahms, welches er 1891 für seinen Freund und virtuosen Klarinettisten Richard Mühlfeld komponierte. Obwohl Brahms 1890 beschloss, nicht mehr zu komponieren, entstanden aufgrund seiner Faszination für den Klarinettenklang in den darauf folgenden Jahren noch drei weitere Werke mit diesem Instrument.
Das Klarinettentrio von Johannes Brahms sowie das Flötentrio von Carl Maria von Weber gelten als „Klassiker“ für ihre jeweilige Besetzung und sind dementsprechend berühmt.


Ensemble Spektrum:
Marc Bätscher, Klarinette
Ursula Hächler, Cello
Jason Paul Peterson, Klavier
zu Gast: Vera Leibacher, Flöte

Vorverkauf/Preise

Eintritt 30.- | ermässigt 20.- | Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gratis

Barrierefreiheit
Nicht rollstuhlgängig
Vergünstigungen
Kinder unter 16 Jahren gratis

Map

Fahrplan

Partner

Sebastianskapelle Baden